InstituteNews
GeoWerkstatt-Projekt des Monats: Bessere Messung dank Hybridbeschleunigungsmesser?

GeoWerkstatt-Projekt des Monats: Bessere Messung dank Hybridbeschleunigungsmesser?

© IFE
 
© IFE
 

Satellitenmissionen wie GRACE Follow-On messen das Schwerefeld der Erde und dessen Veränderungen vom Weltraum aus. So können sie auf Massenumverteilungen auf der Erde schließen - wie etwa beim Schmelzen der Polkappen - und damit wesentliche Informationen zum Verständnis des Klimawandels liefern. Ein wichtiges Instrument für das Gelingen der Mission ist der Beschleunigungsmesser. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Erdmessung untersuchen, wie sich die Messung verbessern lässt, wenn ein klassischer Beschleunigungsmesser mit einem Atominterferometer kombiniert wird.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Ausgabe:

GeoWerkstatt-Projekt des Monats November 2020

 


Info GeoWerkstatt

Die GeoWerkstatt erscheint monatlich hier auf dieser Website. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten im Wechsel über ihre aktuellen Forschungsprojekte im Bereich Geodäsie und Geoinformatik. Beteiligt ist das Geodätische Institut (GIH), das Institut für Erdmessung (IfE), das Institut für Kartographie und Geoinformatik (IKG) und das Institut für Photogrammetrie und GeoInformation (IPI).
Alle Artikel der GeoWerkstatt