ResearchResearch GroupsClose Range PhotogrammetryCompleted projects
Genauigkeitssteigerung photogrammetrischer Messsysteme unter Berücksichtigung zusätzlicher Parameter der inneren Orientierung und Optimierung der Randbedingungen bei der Aufnahme (2005)

Genauigkeitssteigerung photogrammetrischer Messsysteme unter Berücksichtigung zusätzlicher Parameter der inneren Orientierung und Optimierung der Randbedingungen bei der Aufnahme (2005)

Team:  C. Haig
Year:  2005
Is Finished:  yes

Genauigkeitssteigerung photogrammetrischer Messsysteme unter Berücksichtigung zusätzlicher Parameter der inneren Orientierung und Optimierung der Randbedingungen bei der Aufnahme 

Die Automobilindustrie verwendet zunehmend Verfahren der Nahbereichsphotogrammetrie für die 3D Punktbestimmung. Insbesondere die Bündelausgleichung ist wegen der Möglichkeit zur Verwendung günstiger Consumer Kameras anstelle von hochgenauen kostenintensiven Messkameras attraktiv. Aufgrund der Eigenschaften der Kameras und deren täglicher Benutzung, kann allerdings nicht davon ausgegangen werden, dass die innere Orientierung während des Aufnahmeprozesses stabil bleibt. In diesem Artikel wird der Effekt der Gravitation auf das Objektiv und dessen Anschluss vorstellt, ein physikalisches Modell zur Kompensation des Gravitationseinflusses aufgestellt und getestet. Erste Ergebnisse weisen signifikante Verbesserungen der Längenmessabweichungen nach VDI/VDE 2634.1 auf. Untersuchungen zur Bildhauptpunktlage unterstützen die Entwicklung des gravitationsabhängigen Parameters. Zur weiteren Verifizierung muss der Gravitationsparameter auf mögliche Korrelationen mit anderen Parametern der äußeren und inneren Orientierung hin untersucht werden. Um den Parameter auch statistisch zu verifizieren, wird eine Untersuchung nach VDI/VDE 2634.1 mit verschiedenen handelsüblichen Kameras angestrebt. 

siehe auch